Gefährliche Stoffe und Güber hier:Klassifizierung

Warntafel Sie wird beim Transport von Gefahrgut aussen am Fahrzeug angebracht.

1203

Stoffnummer: Jedem gefährlichen Stoff ist eine Nummer zugeordnet, über die der Stoff eindeutig identifiziert werden kann.

Die Gefahrnummer ist nicht als ganzes zu betrachten, sondern jede Stelle einzeln. Die Ziffern stehen fürdie Gefahrenklassen, die wichtigste zuerst, gefolgt von bis zu zwei weiteren. Liegt keine weitere Gefahr vor, so ist die zweite Ziffer eine Null. Bei besonders stark ausgeprüften, gefährlichen Eigenschaften wird die jeweilige Gefahrziffer verdoppelt. Wenn der Stoff nicht mit Wasser gelöscht werden darf (Gefahrenklasse 4.3), steht zusätzlich vor der Nummer ein X. Sind die Stoffe nicht einer Gefahrenklasse von 2 bis 8 zuzuordnen, so sind keine Ziffern auf der Tafel. Bei radioaktiven Stoffen (Gefahrklasse 7) muss zusätzlich zur Warntafel ein weiteres Warnschild angebracht werden.

Hier nun die Gefahrensymbole, die auf der Verpackung der Stoffe und auf den Gefahrenzetteln aufgedruckt sind, die zur Beförderung von Gefahrgut im Fahrzeug vorhanden sein m?sen.

Gefahrklasse 1: Explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoff

Gefahrzettel 1.1 - 1.3 Gefahrzettel 1.4 Gefahrzettel 1.5 Gefahrzettel 1.6
1.1 - 1.3 1.4 1.5 1.6

Die Gefahrenklassen 1.1 bis 1.4 sind Munitionsklassen, für die zusätzlich weitere Gefahrensymbole existieren.

Gebiet großflächig räumen und bei Arbeiten aus der Deckung heraus arbeiten.

Gefahrklasse 2: Verdichtete, verflüssigte oder unter Druck gelöste Gase

Gefahrzettel 2
2

Das größte Symbol steht für nicht brennbares, ungiftiges Gas. Bei zusätzlicher Gefahr wie Brennbarkeit oder Giftigkeit werden ein oder mehrere weitere Gefahrensymbole angebracht.

Wenn möglich Gaszufuhr abstellen oder Leckstelle abdichten, Gaswolke mit Sprühstrahl niederschlagen. Behälter bei Hitze aus der Deckung heraus holen und Kanalisation und Keller sichern. Nur explosionsgeschützte Geräte einsetzen.

Gefahrklasse 3: EntZündbare flüssige Stoffe

Gefahrzettel 3
3

Flüssigkeit auffangen, Leckstelle abdichten und Flüssigkeit mit Schaum abdecken. Behälter im Brandfall kühlen, Kanalisation und Keller absichern und Zündquellen vermeiden. Nur explosionsgeschützte Geräte einsetzen.

Gefahrklasse 4: EntZündbare feste Stoffe

Gefahrzettel 4.1 Gefahrzettel 4.2 Gefahrzettel 4.3
4.1 4.2 4.3
Der Stoff ist selbstentzündlich. Der Stoff darf nicht mit Wasser gelöscht werden, da sonst eine heftige Reaktion entsteht.

Bei pulverförmigen Stoffen explosionsgefahr. Atemschutz einsetzen, da Brandgase stark reizend oder giftig sein können.

Gefahrklasse 5: Entzündend / Oxidierend wirkende Stoffe

Gefahrzettel 5
5

Bei organischen Peroxiden (Gefahrklasse 5.2) besteht Explosionsgefahr. Brände mit viel Wasser aus grosser Entfernung löschen.

Gefahrklasse 6: Giftige Stoffe

Gefahrzettel 6.1 Gefahrzettel 6.2
6.1 6.2
Der Stoff ist giftig Der Stoff ist infekt

Lecks abdichten und auslaufenden Stoff auffangen. Gewässer und Kanalisation vor einlauf schützen.

Gefahrklasse 7: Radioaktive Stoffe

Gefahrzettel 7.1 Gefahrzettel 7.2 Gefahrzettel 7.3
7.1 7.2 7.3

Die Strahlenquelle möglichst weiträumig absperren. Einsatzkräfte mit Atem- und Körperschutz ausstatten und nur kurz im Gefahrenbereich aufhalten. Feuerwehr mit Strahlenschutzausrüstung anfordern.
Ausführliche Informationen unter Informationen/Strahlenschutz

Gefahrklasse 8: Ätzende Stoffe

Gefahrzettel 8
8

Lecks abdichten und Stoff auffangen. Gaswolke mit Sprühstrahl niederschlagen und Kanalisation und Gewässer schützen.

Gefahrklasse 9: Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände

Gefahrzettel 9
9

U.a. zählen umweltgefährliche Stoffe und verflüssigte Metalle zu dieser Gefahrenklasse.